Kommunales Kino

Träger des Kommunalen Kinos Groß-Gerau sind der VHS-Freundeskreis, der Magistrat der Kreisstadt und der DGB-Ortsverband. Die Leitung und Programmgestaltung liegt in den Händen von Walter Seeger. Organisation der Filme: Anja Wenz (Lichtspielhaus).

Das Kommunale Kino bringt besonders ausgezeichnete und hervorragende Filme auf die große Leinwand. Dies können aktuelle Filme, Filmklassiker, Meilensteine der Filmgeschichte, opulente visuelle Werke, kritische Dokumentationen oder richtige Geheimtipps sein.

Veranstaltungsort ist das Lichtspielhaus, Mittelstraße 2a / Ecke Darmstädter Straße.
Die Vorstellungen sind jeweils dienstags um 17:45 Uhr und um 20:15 Uhr.

Der Eintrittspreis beträgt 5,50 €; Mitglieder im VHS-Freundeskreis zahlen nur 4 €.

Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung.
Kartenvorbestellungen sind nicht möglich.

Das ausführliche Programm können Sie als PDF-Datei hier herunterladen.
Ferner liegt es in gedruckter Form im Lichtspielhaus und an mehreren zentralen Stellen in Groß-Gerau aus, ist den Tages-, Wochen- und Monatszeitungen zu entnehmen oder im Internet einzusehen unter
www.kino-gross-gerau.de/index.php/kommunales-kino.

Ihre Anregungen und Fragen nimmt Walter Seeger gern unter Tel. 06152 53551 entgegen.

Filme des Frühjahrsprogramms 2020:

Januar

   28.01. Der Fall Collini

Februar

   04.02. Ich war noch niemals in New York
   11.02. Leid und Herrlichkeit

  • 18.02. Portrait einer jungen Frau in Flammen
  • 25.02. Alles außer gewöhnlich

März

  • 03.03. Das Familienfoto (Photo de famille)
  • 10.03. Frau Stern
  • 17.03. Adelheid, Kornelius und die Töde